Zurück zu Blog

Wie Unternehmen mit everwave sichtbaren Impact generieren

Das Konzept der Plastic Credits klingt simpel. Ein Unternehmen gibt uns 1€ und wir holen dafür 1kg Müll aus den Gewässern dieser Welt. Und das natürlich ganzheitlich:

• wir sammeln den Müll mit unseren effizienten Technologien in Flüssen auf der ganzen Welt
• wir sorgen dafür, dass er zurück in den Kreislauf gelangt
• wir bauen langfristige Infrastrukturen an unseren Einsatzorten auf
• und last but not least: wir netzwerken mit Politik, Medien und weiteren wichtigen Stakeholdern, um für das Problem der Müllverschmutzung zu sensibilisieren

Mehr über unsere Plastic Credits und was in dem Euro alles so drin steckt, könnt ihr HIER nachlesen!

Wie setzen Unternehmen Plastic Credits um?

Nachhaltiges Engagement kennt keine Grenzen und nur alle gemeinsam können wir die vor uns liegende, globale Aufgabe – die Verschmutzung unserer Gewässer – lösen. Das Vorteilhafte an den Plastic Credits ist: sie sind leicht verständlich und dadurch sehr schnell und unkompliziert kommunizierbar: 1€ = 1kg weniger Müll im Fluss oder See = 1kg weniger Müll, der nicht im Ozean landet = eine saubere Umwelt.

Und hierbei kann jedes Unternehmen Verantwortung übernehmen, egal ob aus der Industrie oder dem E-Commerce oder der Dienstleistungsbranche oder jeglichem anderen Sektor. Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an – Müll in der Umwelt auch. Unsere Unterstützer:innen setzen Plastic Credits z.B. wie folgt ein:
• 1kg Müll gesammelt – pro verkauftem Produkt (#production)
• 1kg Müll gesammelt – pro abgeschlossenem Vertrag (#service)
• 1kg Müll gesammelt – pro App Download (#digital)
• 10kg Müll gesammelt – als Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeitenden (#employerbranding)
• Müllaufkommen eines Events aufgewogen & kompensiert (#events)

Starke Kooperationen, die unsere Umweltleistung unterstützen und gleichzeitig noch ihre Reichweite nutzen, um für das Thema „Müll im Wasser“ zu sensibilieren: Das gefällt uns und so werden z.B. MAXENERGY und mymuesli Teil der Welle, die Veränderung in unsere Gewässer bringt.

Die Kommunikation an die Kund:innen läuft dabei transparent und inspirierend: Wir alle können Teil der Welle sein 🌊🌊🌊

Ein super Bonus: MAXENERGY und mymuesli engagieren sich nicht nur für saubere Gewässer, sondern setzen sich z.B. beide ebenfalls für das wichtige Thema der CO2-Kompensation ein. Wie das in der Kommunikation aussieht, könnt ihr auf den Landingpages der beiden tatkräftigen Supporter nachschauen: MAXENERGY / mymuesli.

Über die Kooperation mit MAXENERGY
MAXENERGY als grünem Energieversorger ist es ein Anliegen mehr für die Umwelt zu tun, als nur nachhaltige Energie zu liefern. Aus diesem Grund hat sich der Strom- und Gasversorger Anfang 2022 an everwave gewandt und gemeinsam wurde der MAX Ocean Tarif ins Leben gerufen. Mit diesem Strom- und Gastarif können auch die MAXENERGY Kund:innen Teil des Ganzen werden und mit ihrer Energie etwas Positives bewirken. Im Namen der Kund:innen unterstützt MAXENERGY seitdem jeden Monat pro MAX Ocean-Vertrag das everwave Projekt mit einem Kilogramm Plastikmüll, der gesammelt werden kann. Und diese Idee kommt auch bei den Kund:innen super an – schon mehrere tausend Personen aus Deutschland und Österreich unterstützen die Kooperation.

Über die Kooperation mit mymuesli
Zusammen mit everwave verfolgt mymuesli seit Anfang 2021 ein Ziel: Die Meere retten! Um die Plastikflut zu stoppen, müssen alle ein Teil der Lösung sein, nicht des Problems. Darum unterstützt mymuesli everwave und mit diversen Aktionen und Müslis. Zum Beispiel steht jede Dose „Save The Ocean Müsli“ für 1 Kilo weniger Plastik und Müll in unseren Gewässern. Zusätzlich wird die Kunststoffmenge der 2go Verpackungen kompensiert. Auch den jährlichen Weltmüslitag widmet das Unternehmen der Rettung der Ozeane.

Weil wir alle Verantwortung übernehmen müssen

Jede Minute landet eine LKW-Ladung Müll in unseren Meeren – und Flüsse sind zum Teil Schuld daran, da sie den Müll in die Ozeane hinein transportieren. Deswegen setzt everwave an der Wurzel an und räumt dort auf, wo es am sinnvollsten ist: in stark verschmutzten Flüssen wie z.B. auf der Donau in Serbien oder auf dem Mekong in Kambodscha.
Aber warum räumen wir gemeinsam auf?

Weil wir Verantwortung übernehmen müssen. Deutschland ist immer wieder europäischer Spitzenreiter, wenn es um den Export von Müll ins Ausland geht. Und dies vor allem in Länder, in denen noch kein ausgebautes Abfallmanagement vorhanden ist. Unser exportierter Müll landet dann auf Mülldeponien und von dort ist der Weg in unsere Flüsse (z.B. durch Regenfälle oder Stürme) nicht mehr weit.

Aus den Augen – aber nicht aus unserem Sinn. Die Unterstützer:innen und everwave übernehmen Verantwortung und sorgen gemeinsam für eine nachhaltigere und sauberere Zukunft.

Auch für dich und dein Unternehmen spannend? Dann melde dich unter compensate@everwave.de!

Über MAXENERGY
MAXENERGY beliefert als Energieversorger seit 2008 in Deutschland und seit 2014 in Österreich Haushalts- und Gewerbekund:innen mit Strom und Gas. Hervorgegangen aus einem Traditionsunternehmen steht MAXENERGY für über 60 Jahre Erfahrung in der Energiebranche und übernimmt als Unternehmen Verantwortung für die Umwelt (wir pflanzen mit unseren Energietarifen Bäume, kümmern uns um Artenvielfalt mit Blumenwiesen und reinigen unsere Flüsse von Plastikmüll) –mit 100% Ökoenergie.

Über mymuesli
mymuesli ist Europas digitale Müslimarke. Als Pionier für individualisierte Bio-Lebensmittel steht das Passauer Unternehmen mit seiner Online-First-Strategie und Food-Customization für ein facettenreiches, hochwertiges Bio-Sortiment an Frühstückscerealien und ergänzende Produkte wie pflanzliche Milchalternativen und Bio-Blatttees. Das vielfach ausgezeichnete Food Unternehmen wurde 2007 gegründet und ist heute in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweden und Polen in neun europäischen Ländern aktiv.