Zurück zu Blog

Quartett startet gemeinsames Recycling-Projekt

Mit vereinten Kräften bewegen wir mehr und gehen den nächsten Schritt hin zu einer sinnvollen Wiederverwertung!

Wir betonen bewusst, dass Müll eine wertvolle Ressource ist. In Zusammenarbeit mit River Ocean Cleanup, WILDPLASTIC und Goldeimer gehen wir den nächsten großen Schritt hin zu nachhaltigem Recycling und zeigen, wie unser in Kambodscha gesammeltes Plastik wiederverwertet und zu einer marktreifen Verpackung aufbereitet werden kann.

Wo wird Plastik gesammelt, wie wird es sortiert und dann wieder zu einer Verpackung aufbereitet, die am Ende um das „soziale Klopapier“ soll? Swipet durch die Slides und verfolgt die einzelnen Schritte des Projekts.

Wir haben die Schritte für euch noch einmal auf Deutsch zusammengefasst:

Kambodscha – Müll sammeln

everwave und River Ocean Cleanup (ROC) organisieren ein langfristiges Cleanup-Projekt in Kambodscha. Mit einem Müllsammelboot und Cleanups an Land wird so viel Müll wie möglich gesammelt und gleichzeitig eine Infrastruktur für die Verarbeitung des gesammelten Mülls aufgebaut.

Kambodscha – Material sortieren

everwave und ROC betreiben eine Sortieranlage, in der der Müll in wiederverwertbare und nicht wiederverwertbare Materialien sortiert wird. Für unsere Mission benötigen wir Polyethylen niedriger Dichte (LDPE), auch Weich-Polyethylen genannt – einen recycelbaren Kunststofftyp.

Kambodscha – Ballen pressen & Transport in die EU

Die sortierten Fraktionen werden zu Ballen gepresst, die wiederum gewogen und etikettiert werden. Der Kunststoff kann vor Ort noch nicht recycelt werden – deshalb wird das LDPE nach Europa verschifft.

Portugal – Zu Granulat recyceln und Verpackung herstellen

WILDPLASTIC verarbeitet das rohe LDPE wieder zu einem Rohstoff. Die Ballen werden geschnitten, geschreddert, gewaschen und schließlich zu Granulat recycelt. Aus diesem Granulat kann eine Kunststofffolie für Verpackungen hergestellt werden.

Deutschland – Klopapier verpacken

Mit dieser Folie können wir endlich den Kreislauf schließen und das Goldeimer Klopapier darin verpacken. Das aus der Natur zurückgewonnene Plastik hat nun eine weitere Verwendung gefunden.

Mit an Bord

Katja Hanzl und Maike Wehmeier sind im Rahmen des „ASApreneur“-Programms von Engagement Global gGmbH mit an Bord und arbeiten mit allen Beteiligten daran, geeignete Lösungen, Infrastrukturen und Prozessabläufe zu finden. Über Instagram teilen die beiden ihre Erfahrungen und Ergebnisse auf @twentyfivemue. (Foto: Katja Hanzl)

Wir freuen uns, gemeinsam den nächsten Meilenstein gesetzt zu haben. Nachhaltiges Recycling ist einer der wichtigsten Faktoren für eine saubere Zukunft unserer Gewässer. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir aktiv daran, eine solche Zukunft mit innovativen und sinnvollen Lösungen mitzugestalten. Unsere aktuell laufende Cleanup Mission in Kambodscha ist ein super Beispiel dafür, wie Wirtschaft und Umweltschutz Hand in Hand für eine gemeinsame Vision arbeiten:

Saubere Meere und Flüsse weltweit!