Zurück zu Blog

Mitteilung: capacura und NRW.BANK beteiligen sich an everwave

Die NRW.BANK und der Impact-Investor capacura investieren im Rahmen einer Frühphasenfinanzierung in das Aachener Green Startup everwave, das mit seinen Technologien die Ozeane vor Plastikmüll beschützt.

Jedes Jahr landen mehr als 11 Millionen Tonnen Plastik in unseren Ozeanen. Das belastet nicht nur die Meerestiere, sondern schadet auch der menschlichen Gesundheit und der Wirtschaft. everwave arbeitet an der Lösung dieses globalen Problems mit einem ganzheitlichen Ansatz.

Im Auftrag von Unternehmen holt everwave Kunststoffabfälle und anderen Müll aus Flüssen und Seen, bevor er ins offene Meer gelangt. Dazu nutzt das Start-up durch KI gestützte Müllsammelboote und schwimmende Flussplattformen. Für einen Euro fischt everwave ein Kilogramm Müll aus den Gewässern – und vergibt dafür einen „Plastic Credit“ an das beauftragende Unternehmen, das damit, inspiriert vom Konzept der Klima- beziehungsweise CO²-Neutralität, seinen eigenen Müllfußabdruck kompensieren oder neutralisieren kann. Den eingesammelten Müll führt everwave anschließend je nach Mission und Infrastruktur möglichst lokal dem Kreislauf zurück.

„Vermüllte Gewässer sind ein immenses Problem, welches wir unbedingt lösen wollen. everwave geht dieses Problem aktiv an und bietet uns allen die Möglichkeit, in ein ökologisch nachhaltiges und wirtschaftlich attraktives Projekt, zu investieren. Das ist für uns bei capacura genau der richtige Ansatz. Wir suchen Investitionen, die etwas Gutes bewirken und dabei gleichzeitig attraktive Renditen erwarten lassen. Das ist in unseren Augen der Schlüssel für eine nachhaltig bessere Zukunft“, sagt Jasper Schlump von capacura.

Von links nach rechts: Clemens Feigl (CEO), Dr.Tilman Flöhr (CTO) Marcella Hansch (Co-Founder), Helge Adomeit (CFO)

„Nachhaltigkeit ist für die NRW.BANK ein zentrales Leitmotiv und wesentliches Kriterium bei ihren geschäftspolitischen Entscheidungen. Das Start-up everwave zeigt, dass gute Geschäftsideen wirtschaftlich und nachhaltig zugleich sein können“, sagt Torsten Klink, Leiter des Teams Venture Center und Frühphasenfinanzierung der NRW.BANK.

Die NRW.BANK investierte über das Programm NRW.SeedCap in everwave. Dabei stellt sie Eigenkapital in Form einer Beteiligung grundsätzlich analog zu einem Business Angel in gleicher Höhe wie dieser und pari passu zu dessen Konditionen zur Verfügung. Zusätzlich wandelte die NRW.BANK an everwave vergebene Wandeldarlehen aus dem Programm NRW.Start-up akut in Beteiligungen um.

Durch das Investment von NRW.BANK und capacura will everwave im kommenden Jahr international wachsen und weltweit im Einsatz sein.
„Wir wollen durch unsere Arbeit spürbar und nachhaltig Veränderung bewirken und einer der größten Plastic-Credit-Anbieter weltweit werden. Wir freuen uns sehr, mit der NRW.BANK und capacura zwei starke Partner an unserer Seite zu haben“, so Clemens Feigl, CEO von everwave.