Innovation

Wie wir mit einer schwimmenden Plattform, Müllsammelbooten und künstlicher
Intelligenz die Verschmutzung unserer
Meere aufhalten.

Meeresschutz startet
in UNSEREN Flüssen

Unser Fokus liegt darauf, Plastik schon am Eintritt in die Ozeane zu hindern.  Wir beginnen damit in den Haupteintragswegen: den Flüssen. Dazu nutzen wir aktive und passive Cleanup Technologien, um Müll effizient einzusammeln und zurück in einen nachhaltigen Kreislauf zu führen.

1
2
3
4
5
6
7

Was bedeutet was?

Unsere kleine Legende zur Orientierung.

  • Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Meere in Zukunft nicht mehr von Plastikmüll belastet werden. Um diese Idee sinnvoll umzusetzen, müssen wir das Problem schon früher bekämpfen. Ein Großteil des Plastiks gelangt über die Flüsse ins Meer.

    Und genau dort werden wir es abfangen. Die technologische Lösungen dafür haben wir, davon sind wir überzeugt. Mehr über unsere Strategie erfahrt ihr HIER.

  • Unsere Müllsammelboote waren ursprünglich für den Transport des gesammelten Mülls vorgesehen. Doch sie können weitaus mehr, zum Beispiel unabhängig von der Plattform Müll ausfindig machen und einsammeln.

    Dabei sind die Boote so weiterentwickelt worden, dass sie sich nicht nur generellen Begebenheiten von großen Flüssen anpassen. Sie sind dank ihrer Struktur auch in der Lage, durch kleinere Kanäle und Flussarme zu fahren.

  • Mit unserer Flussplattform operieren wir nicht mehr in den unübersichtlichen „Garbage Patches“, sondern dort, wo das Plastik den Weg in die Ozeane findet: den Flüssen.

    So ist die Plattform ist nicht mehr starken Stürmen der offenen Ozeane ausgesetzt und kann in Flussufernähe geschützt und effektiv arbeiten. Alle Vorteile und mehr erfahrt ihr HIER.

    .

  • Unsere Müllsammelboote hören auf den Namen CollectiX und haben nach erfolgreichen Tests bereits im Sommer 2020 ihren ersten Einsatz gehabt. Dank Crowdfunding konnten wir den Fluss „Hron“ in der Slowakei für drei Tage von Müll befreien.

    Ursprünglich als Transportmittel zwischen Plattform und Land gedacht, haben wir die Boote zusammen mit unseren Partnern noch effizienter weiterentwickeln können. Mehr über unsere Müllsammelboote erfahrt ihr HIER.

  • Wenn Du etwas liebst, dann schützt Du es – mit diesem Gedanken als Antrieb verfolgen wir nicht nur das Ziel, so viel Müll wie möglich aus den weltweiten Gewässern zu holen. Wir setzen ebenso auf die Förderung von Umweltbildung.

    Das Bewusstsein für nachhaltigen Umwelt- und Meeresschutz muss schon bei jungen Menschen geschärft werden. Es bleibt aber eine Aufgabe aller Generationen. Und HIER zeigen wir euch, wie wir das gemeinsam mit euch schaffen wollen.

  • Wir wollen keine Welle GEGEN Plastik in Gang setzen, sondern FÜR nachhaltigen Meeresschutz. Plastik ist nicht das ultimative Böse. Es ist ein Wertstoff, der in vielen Bereichen unseres Lebens sehr wichtig werden kann.

    Und diesen Wertstoff werden wir aus den Flüssen sammeln und ihn sinnvoll zurück in eine Kreislaufwirtschaft überführen, damit Schäden in der Umwelt verhindert werden können. HIER erfahrt ihr mehr über unsere Ansätze.

  • Eine Drohne am Himmel sammelt Daten zum Müll und verschafft ein Lagebild zum gezielten Einsatz unserer CollectiX Müllsammelboote. So können wir noch gezielter Plastik Hot Spots ausfindig machen und sie bekämpfen.

    Warum Datensammlung und Künstliche Intelligenz dabei eine wichtige Rolle spielen erfahrt ihr HIER.